Der Science Park C4 in Weiherhammer ist ein in der Region einzigartiger Bildungscampus. Unter dem Dach der Lars und Christian Engel (LUCE) Stiftung entsteht hier ein innovatives und agiles Netzwerk für Aus- und Weiterbildung, Forschung und Internationalisierung, Leben, Arbeiten und Altern in der digitalen Welt: Competence Center und Corrugated Campus. Hinter den 4 C wächst der Leuchtturm der Wissensregion, die DENKWELT Oberpfalz.

Auf dem Stiftungsgelände der Lars und Christian Engel (LUCE) Stiftung in Weiherhammer entsteht der Science Park C4 mit top-moderner Bildungsinfrastruktur auf einer Fläche von über 5.000 Quadratmetern. In den Gebäuden „Paul“ und „Edmund“ siedeln sich nun regionale Unternehmen und Bildungseinrichtungen an, die sich gemeinsam den Zukunfts-Themen Bildung 4.0, Künstliche Intelligenz und Arbeitswelt 4.0 widmen.

Der erste Bauabschnitt (Gebäude „Paul“) ist seit Januar 2019 fertiggestellt und wird fortan genutzt. Im Juli 2019 wurde das Gebäude feierlich eröffnet (zum OTV Beitrag). Die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt mit geplanter Fertigstellung Sommer 2020 laufen seit Mai 2019. Im Gebäude „Edmund“ wird die neue Ausbildungswerkstatt (3.300 Quadratmeter) sowie weitere Schulungsräume entstehen. Highlight wird das moderne Future Lab mit Holodeck auf einer Fläche von 400 Quadratmetern .

Mehr dazu
Aktueller Standort Weiherhammer

4 C für die Region

Competence Center und Corrugated Campus

Gut zu wissen

Zusammen-
setzung des Netzwerks

Überbetriebliches Bildungszentrum in Ostbayern gGmbH (ÜBZO)

Das ÜBZO ist ein Bildungsdienstleister für berufliche Aus- und Weiterbildung, der auf ein bundesweites Netzwerk spezialisierter Kompetenzträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zurückgreifen kann. Regional unterstützt das ÜBZO rund 250 Unternehmen in insgesamt 28 dualen Ausbildungsberufen und kooperiert mit allgemeinbildenden Schulen, Berufsschulzentren, Hochschulen, Forschungseinrichtungen sowie anderen Bildungsinstitutionen. Auf internationaler Ebene führt das ÜBZO Berufsbildungsprojekte in Südafrika, China und Laos durch.

DENKWELT Oberpfalz

Die DWO ist als Infrastrukturprojekt der nördlichen Oberpfalz zu verstehen und wird als Konzept für einen neu zu entstehenden Stadtteil der Stadt Weiden angesehen. In diesem wird das Forschen, Arbeiten und Leben der digitalen Zukunft modellhaft entwickelt und umgesetzt. Auf einer Fläche von rund 20 Hektar wird in den kommenden fünf Jahren ein innovativer Ort entstehen, an dem sich Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen vernetzen, um die Herausforderungen der digitalen Zukunft zu meistern.

KI-Zentrum für Infrastruktur, Forschung, Innovation und Ausbildung

Das KI-Zentrum versteht sich als ein Teil des bayernweiten Netzwerks der Künstlichen Maschinellen Intelligenz und kooperiert mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg Weiden sowie der Technischen Universität München. Schwerpunkt ist die Ausbildung von Fachkräften für Künstliche Intelligenz, Big Data und Digital Engineering in der Region. Das KI-Zentrum sucht den Kontakt zu den lokalen akademischen und betrieblichen Ausbildungsstätten und strebt Partnerschaften mit Forschungseinrichtungen an. Das KI-Zentrum wird Knotenpunkt der zu entwickelnden DENKWELT Oberpfalz.

Agil leben im Alter (ALIA)

Die Gemeinde Weiherhammer und die LUCE-Stiftung wollen gemeinsam das ganzheitliche Seniorenprojekt „Agil leben im Alter“ (ALIA) verwirklichen. Von grundlegender Bedeutung ist, dass die Bevölkerung in die gesamte Planungsphase eingebunden wird. Es sind drei Handlungsebenen als innovative Verschränkung von sozialer Verantwortung, Bildung und Wissenschaft: Bildung, Dorf und Pflege. Als Kooperationspartner sind der Verein für seelische Gesundheit im Alter e. V. (SEGA e. V.) und Experten aus der Wissenschaft eingebunden.

AN KE LI Institut

Das AN KE LI Sino-German DVET Institute wird die Umsetzung des erprobten deutschen dualen Berufsausbildungssystems in China begleiten. Der Fokus des Bildungsexports liegt dabei auf betrieblicher Ausbildung, die in Zukunft in China weiterentwickelt werden soll. Als Prototyp und Best-Practice-Beispiel gilt dabei die BHS Corrugated Machinery (Shanghai) Ltd., Co.

ISMO Institut

Das ISMO Institut unterstützt Unternehmen individuell und ganzheitlich in der Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen, in der Gestaltung sinnstiftender Führung, in der Entwicklung identitätsstiftender Produkte und in der Realisierung menschenfreundlicher Digitalisierung.

AUER FM

Neben fortschrittlicher Planung und Konzeption innerhalb des Architekten- und Ingenieurportfolios setzt Auer FM auf technisches Facility Management. Dietmar Auer wirkte beim Bau des neuen „Life Cycle Buildings“ der BHS Corrugated und dem Umbau des Science Parks C4 mit.