Überbetriebliches Bildungszentrum in Ostbayern gemeinnützige GmbH

Teilezurichter (-in)

    Aufgaben und Tätigkeiten

    Teilezurichter/innen können in der industriellen Produktion auf verschiedenen Arbeitsgebieten (Metallbautechnik, Herstellungstechnik und Instandhaltungstechnik) tätig sein. Sie stellen Werkstückteile her, warten und pflegen Maschinen und montieren Serienerzeugnisse.

    Ausbildungsinhalte

    • Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung
    • Anwendung von Werk- und Hilfsstoffen
    • Lesen und Skizzieren von technischen Zeichnungen
    • Kenntnisse zur Herstellung von Passungen
    • Handhabung elektrisch angetriebener Werkzeugmaschinen
    • Instandhaltung und Prüfung von Messzeugen
    • Durchführen einfacher Hobel, Stoß- und Fräsarbeiten
    • Durchführen einfacher Dreharbeiten
    • Schweißarten
    • Kenntnisse über Fügen von Maschinenteilen
    • Mithilfe bei einfachen Montagearbeiten
    • Grundlagen Pneumatik

    Die Ausbildung im Überblick

    Teilezurichter/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

     

    Ausbildungsdauer

    Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
OK