Überbetriebliches Bildungszentrum in Ostbayern gemeinnützige GmbH

Aktuelles / Presse

Herzlich Willkommen auf dem Presseportal des ÜBZO. Im nachfolgenden finden Sie aktuelle Informationen und Presseberichte rund um das Thema Ausbildung und Weiterbildung.

Bayern wird das digitale Zukunftsland – davon ist Professor Erich Bauer, Geschäftsführer des ÜBZO und Vorstandsvorsitzender der Lars-und-Christian-Engel-Stiftung, beim Neujahrsempfang der CSU Oberwildenau im Naabtalhaus überzeugt.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Das Überbetriebliche Bildungszentrum Ostbayern in Weiherhammer (ÜBZO) reagiert auf Herausforderungen der Digitalisierung. Wie es das macht, erklärte der Geschäftsführer der Regierung der Oberpfalz bei einem Besuch vor Ort

Hier geht's zum kompletten Artikel im OberpfalzECHO.

 

Interesse am ÜBZO

Die Regierung der Oberpfalz sieht sich im Überbetrieblichen Bildungszentrum um.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Das Unternehmen BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH benötigt an seinem Produktionsstandort in Shanghai dringend Fachkräfte. Diese sollen nach dem deutschen Modell der dualen Berufsausbildung qualifiziert werden.

Hier geht's zum kompletten Artikel im OberpfalzECHO.

Wie steht es um die berufliche Bildung in Ostbayern? Fragen und Antworten gab es bei einem Treffen am Überbetrieblichen Bildungszentrum Ostbayern.

Hier geht's zum kompletten Artikel im OberpfalzECHO.

Die Oberpfalz profiliert sich auch überregional als Wissensregion. Das Kompezenzzentrum für Produktionstechnologie mit Schwerpunkt Wellpappe und Verpackung in Weiherhammer ist das erste Kompetenzzentrum dieser Art in Bayern und das einzige in Deutschland, das aus einem privaten Dienstleister heraus entwickelt wurde.

Hier geht's zum kompletten Artikel in der Expuls (Seite 10).

Die Internationalisierung der Berufsbildung gehört zum Profil des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) gGmbH. In Laos implementiert das ÜBZO seit 2016 zusammen mit dem Unternehmen BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH sowie der laotisch-deutschen Berufsfachschule für Technik eine duale Berufsausbildung nach deutschem Vorbild.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Oberpfalzecho.

Im Rahmen der letzten Fraktionssitzung besuchte die CSU-Stadtratsfraktion Weiden BHS Corrugated am Hauptsitz in Weiherhammer. Bei einer Führung durch das neue Lifecycle Building machten sich die Fraktionsmitglieder ein Bild davon, wie sich die moderne Arbeitswelt entwickelt.

Hier geht's zum kompletten Artikel der CSU-Fraktion.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf war Thema des "Liberalen Dialogs" des FDP-Kreisverbandes. Das Resümee: Frauen seien überall unterrepräsentiert, weil sie unter anderem zu wenig unterstützt würden in Sachen Kinderbetreuung.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Weil sich der bayerische Kultusminister zwei Stunden Zeit für einen Besuch nimmt, fühlen sich die Gastgeber geehrt. Bernd Sibler ist beim Rundgang durch die Räume von BHS Corrugated und Überbetrieblichem Bildungszentrum (ÜBZO) erstaunt.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

 

Weiherhammer: Kultusminister besucht BHS

Einblicke in den Bau von Wellpappen-Produktionsanlagen – die hat jetzt Bayerns Kultusminister Bernd Sibler bei der BHS Corrugated am Firmen-Hauptsitz in Weiherhammer erhalten. Auf Einladung von CSU-Landtagskandidat Dr. Stephan Oetzinger informierte sich der Minister bei dem global tätigen Unternehmen über unter anderem die dortige Ausbildung und Produktionsvorgänge. Zu dem Besuch gehörte auch ein vertrauliches Gespräch zwischen dem Minister und der Unternehmensführung.

Hier geht's zum Video von OTV.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf war Thema des "Liberalen Dialogs" des FDP-Kreisverbandes. Das Resümee: Frauen seien überall unterrepräsentiert, weil sie unter anderem zu wenig unterstützt würden in Sachen Kinderbetreuung.

Hier geht's zum kompletten Artikel im OberpfalzECHO.

Das Bildungsministerium zeichnet eine Weiherhammerer Initiative aus.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

 

Kompetenzzentrum begeistert Staatssekretär

Einblicke in den Bau von Wellpappen-Produktionsanlagen – die hat jetzt Bayerns Kultusminister Bernd Sibler bei der BHS Corrugated am Firmen-Hauptsitz in Weiherhammer erhalten. Auf Einladung von CSU-Landtagskandidat Dr. Stephan Oetzinger informierte sich der Minister bei dem global tätigen Unternehmen über unter anderem die dortige Ausbildung und Produktionsvorgänge. Zu dem Besuch gehörte auch ein vertrauliches Gespräch zwischen dem Minister und der Unternehmensführung.

Hier geht's zum kompletten Artikel im OberpfalzECHO.

Informationsaustausch über duale Ausbildungs- und Studiengänge mit Ausrichtung auf die Anforderungen der modernen und digitalisierten Arbeitswelt: Das stand auf der Agenda von 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der China West Normal University, die das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern gGmbH (ÜBZO) in Weiherhammer besuchten.

Hier geht's zum kompletten Artikel im OberpfalzECHO.

Bild: Bühner

Nach wie vor sind Frauen in naturwissenschaftlichen Studienfächern in der Minderheit. Forscherinnen-Camps wollen das ändern - und haben damit tatsächlich Erfolg.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Diese elf Frauen pauken bereits seit September 2016: Sie haben eine Umschulung zur Industrieelektrikerin (IHK) gemacht und das in Teilzeit. Jetzt hat sich die harte Arbeit ausgezahlt.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Oberpfalzecho.

Bild: Bühner

Die Wirtschaft sucht händeringend Facharbeiter. Naheliegend war es deshalb, Frauen in Teilzeit in einem industriellen Fertigungsberuf auszubilden. Doch diese Arbeitsmarktreserve scheint erschöpft.

Hier geht's zum Artikel im Onetz.

Bayern investiert in die Entwicklung und Verbesserung der Forschung für Künstliche Intelligenz. Davon profitiert auch die Oberpfalz - unter anderem in Weiherhammer.

Das bayerische Kabinett hat am Dienstag den mit 5,5 Milliarden Euro ausgestattenen Masterplan "Bayern Digital II" beschlossen. Davon soll auch die Oberpfalz profitieren, teilte die Staatskanzlei mit. Demnach wird der Digitale Campus an der Hochschule Amberg-Weiden, die Weiterentwicklung des Denkwelt-Projekts in Weiherhammer (Kreis Neustadt/WN), von einem überbetrieblichen Bildungszentrum zu einem Zentrum für Infrastruktur, Forschung, Innovation und Ausbildung im Bereich der künstlichen maschinellen Intelligenz finanziell unterstützt.

Hier geht's zum Artikel im Onetz.

 

Oberpfalz: Bayern investiert in Digitalisierung

Bayern investiert stark in die Digitalisierung. Heute hat der Ministerrat ein wuchtiges Paket zur Umsetzung des mit 5,5 Mrd. Euro dotierten Masterplans BAYERN DIGITAL II beschlossen. Davon soll auch die Oberpfalz profitieren.

Hier geht's zum kompletten Artikel von OTV.

 

Bayern wird Spitzenreiter bei Künstlicher Intelligenz

280 Millionen Euro investiert der Freistaat Bayern, um bei der Forschung für Künstliche Intelligenz zur Weltspitze zu gehören. Für Ministerpräsident Söder ist dies entscheidend, damit Bayern auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben kann.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Bayernkurier.

 

1. Digitale Leuchtturmprojekte im Freistaat Bayern

Der Ministerrat hat heute bei seiner Sitzung in der Technischen Universität München weitreichende Beschlüsse für alle Regionen Bayerns zum Zukunftsthema Digitalisierung gefasst.

Hier geht's zum kompletten Artikel im FOCUS.

Überbetriebliche Bildungszentrum Ostbayern mit Sitz in Weiherhammer (ÜBZO) exportiert das duale Ausbildungssystem nach China

Hier geht's zum Verweis auf Bayern 2.

300 Mitarbeiter sollen in Shanghai geschult werden

Deutsches Ausbildungsmodell für China: Nach dem bewährten deutschen Modell der dualen Berufsausbildung im Metall- und Elektrobereich sollen 300 Mitarbeiter in Shanghai ausgebildet werden – das ist das Ziel des Unternehmens BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH an seinem chinesischen Produktionsstandort.

Hier geht's zum Artikel von OTV

 

ÜBZO schult betriebliche Ausbilder 4.0 bei BHS Corrugated mit in Shanghai

Im Zuge der Globalisierung und fortschreitenden Digitalisierung der Produktion im Sinne von Industrie 4.0 erweist sich Bildung als entscheidender Erfolgsfaktor für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Zahlreiche Länder orientieren sich mittlerweile am dualen Berufsbildungssystem Deutschlands, das weltweit ein hohes Ansehen genießt und in erheblichem Maße dazu beiträgt, die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen zu sichern und damit das wirtschaftliche Wachstum zu erhöhen.

Hier geht's zum Artikel im Oberpfalzecho

Ausbildung eröffnet jungen Leuten hervorragende Zukunftschancen - Eigene Klasse im Berufsschulzentrum an Herbst 2018

Ein großer Sprung für die Industrie im ländlichen Raum: Mit seiner Ankündigung in der Regierungserklärung, einen Bereich des neu zu gründenden Kompetenznetzwerks "Künstliche maschinelle Intelligenz" bei Weiden anzusiedeln, hat Ministerpräsident Söder ein Pilotprojekt auf den Weg gebracht.

Hier geht's zum Artikel im Onetz

Ketsana Siphonephat im ÜBZO

Internationale Aktivitäten gehören zum Profil des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) gGmbH. Jetzt war die Laotin Ketsana Siphonephat drei Wochen lang zu Gast in Weiherhammer, um als Praktikantin das duale Ausbildungssystem in Deutschland kennen zu lernen.

Hier geht's zum Artikel der Expuls (auf Seite 14)

Erster Meilenstein der "Denkwelt" - Kompetenznetzwerk mit Standort Halmesricht bei Weiden

Ein großer Sprung für die Industrie im ländlichen Raum: Mit seiner Ankündigung in der Regierungserklärung, einen Bereich des neu zu gründenden Kompetenznetzwerks "Künstliche maschinelle Intelligenz" bei Weiden anzusiedeln, hat Ministerpräsident Söder ein Pilotprojekt auf den Weg gebracht.

Hier geht's zum Artikel der Expuls (auf Seite 14)

24.05.2018

Schneller war keiner

Gewinner der Geschicklichkeits-Challenges freuen sich über Quadrocopter

Im Rahmen der Ausbildungsmesse in Weiden, konnten Ausbildungsinteressierte am ÜBZO-Messestand ihr Können im Bereich Metall oder Elektro unter Beweis stellen.

Die beiden schnellsten Teilnehmer Arda Gökcel (Elektro) und Nick Werner (Metall) bekamen heute ihren Gewinn, einen Quadrocopter, von Ausbildungsleiter Horst Lindner überreicht.

Im Anschluss konnten sich die beiden noch über das vielfältige Ausbildungsangebot der Lehrwerktstatt informieren und sich ein Bild von der hochwertigen technischen Ausstattung machen.

Vielen Dank für eure Teilnahme und euer Kommen!
Wir würden uns freuen, euch bald als Auszubildende wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Ministerpräsident Markus Söder kündigt KI-Kompetenznetzwerk für Halmesricht an

Die Veränderungen an der Spitze des Freistaates bedeuten auch einen großen Sprung für die Industrie im ländlichen Raum: Mit seiner Ankündigung in der Regierungserklärung, einen Bereich des neu zu gründenden Kompetenznetzwerks ,,Künstliche maschinelle Intelligenz" bei Weiden anzusiedeln, hat Ministerpräsident Markus Söder ein Pilotprojekt auf den Weg gebracht.

Hier geht's zum Artikel im Onetz

ÜBZO in Weiherhammer ist Kompetenzzentrum von Festo Didactic

Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) GmbH ist jetzt Kompetenzzentrum für Festo Didactic SE auf den Gebieten Automatisierungs- und Steuerungstechnik und auch der Elektrotechnik – und damit das 18. Kompetenzzentrum bundesweit.

Hier geht's zum Artikel bei OberpfalzEcho.

BSZ Racing Team sichert sich Platz in TOP 10

Als eines von 24 Teams kämpfte das "BSZ-Racing-Team" um den Sieg und das damit verbundene Ticket zum großen Finale in Singapur.

Daraus ist zwar leider nichts geworden, aber das Team hat es unter die TOP 10 geschafft! Herzlichen Glückwunsch und DANKE für euer Engagement und euer Herzblut!

Hier geht's zur Bildergalerie.

Schnuppertag Metall im ÜBZO für Schülerinnen und Schüler

Mit einem großen Metallschmetterling verließen die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Weiherhammer die Weidener Niederlassung des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) gGmbH.

Hier geht's zum Artikel bei OberpfalzEcho.

Forschungswerkstatt am Kepler-Gymnasium

Was vor Jahrzehnten noch undenkbar war, wird Realität. Gymnasien öffnen sich immer mehr für die Praxis. Die neue Schülerforschungswerkstatt am Kepler-Gymnasium wird ganz schnell ein Erfolgsmodell.

Hier geht's zum Beitrag im Onetz.

ÜBZO-Projektleiterinnen bei Bildungskonferenz in Johannesburg

Ausbildungsexport nach Südafrika: Sonja Prüll und Carina Adam vom Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) GmbH nahmen an einer Konferenz in Johannesburg teil. Das Thema befasste sich mit der „Kontinuierlichen beruflichen Weiterbildung für Berufsschullehrkräfte“.

Hier geht's zum Artikel bei OberpfalzECHO

Ministerpräsident Söder kündigt Kompetenznetzwerk mit Standort bei Weiden an

Ein großer Sprung für die Industrie im ländlichen Raum: Mit seiner Ankündigung in der Regierungserklärung, einen Bereich des neu zu gründenden Kompetenznetzwerks „Künstliche maschinelle Intelligenz“ bei Weiden anzusiedeln, hat Ministerpräsident Dr. Markus Söder ein Pilotprojekt auf den Weg gebracht. Es geht um die modellhafte Versorgung der Region mit Methoden und Werkzeugen der Künstlichen Intelligenz über die DENKWELT Oberpfalz.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Bayerns neuer Ministerpräsident im Redaktionsgespräch

Lange hat er auf dieses Amt hingearbeitet: Jetzt gibt der neue Ministerpräsident mächtig Gas. Im Redaktionsgespräch erklärt Markus Söder (CSU) seinen Katalog der 100 Projekte - und die Wohltaten für die Oberpfalz.

Hier geht's zum Artikel im Onetz

Bild: Bühner

Förderprojekt für junge Flüchtlinge

Den guten Willen zur beruflichen Integration haben alle Beteiligten. Doch in der Realität stoßen die Ausbildungsakquisiteure oft auf Widerstände. "Bitte nur keine Flüchtlinge." Diese Worte hören Waldemar Hock und Arkadii Voloshyn mehrmals pro Woche bei ihren Betriebsbesuchen. Eigentlich sollen die zwei Projektmitarbeiter Ausbildungsplätze für junge Flüchtlinge finden.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Auf seiner sechsten Tour durch Bayern besuchte der Geschäftsführende Fraktionsvorstand die Oberpfalz. Stationen waren unter anderem das Unternehmen BHS Corrugated in Weiherhammer, das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) und der Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Beim Jugendempfang im Konzerthaus Blaibach erzählten Jungunternehmer aus dem Landkreis Cham ihre Erfolgsgeschichte, wie sie aus einem kleinen Start-Up auf dem Land ein international erfolgreiches Unternehmen aufgebaut haben.

Weitere Informationen unter www.csu-landtag.de

CSU-Fraktionsvorstand besucht trotz Kabinettsbildung die Oberpfalz

Während in München die Bildung des neuen Kabinetts in die heiße Phase eingetreten ist, tourte am Montag die Spitze der CSU-Landtagsfraktion durch die Oberpfalz. Auf das Geschehen in der Landeshauptstadt deuteten allenfalls die Telefonate von Fraktionschef Thomas Kreuzer hin. "Ich rate zur Gelassenheit", sagte der Allgäuer Landtagsabgeordnete. Dem 58-Jährigen, der anfangs als Mann Horst Seehofers galt, kommt aus Sicht der Fraktion eine Schlüsselstellung zu. Er genießt das Vertrauen, weil er dazu beitrug, das Selbstvertrauen der Fraktion zu stärken und den Übergang zu moderieren.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Produktionstechnologen auf Überholspur

Das Team BSZ-Racing des Beruflichen Schulzentrums Wiesau, allesamt angehende Produktionstechnologen, hat sich im Wettbewerb „F1 in schools“ den Landesmeistertitel gesichert und damit für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Ein Riesenerfolg für die Schüler, die sich in Hof der F1-Meisterschaft Süd-Ost gestellt haben.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Chinesische Delegation im Kompetenzzentrum

Gäste aus dem Land des Lächeln sahen sich im Überbetrieblichen Bildungszentrum (ÜBZO) um.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Bild: Landratsamt Neustadt/WN

Vortrag auf Augenhöhe

Wer sich gerne im Bereich Elektro- und Automatisierungstechnik weiterbilden möchte und eine leitende Tätigkeit im Unternehmen oder ein weiterführendes Studium anstrebt, war beim Infoabend der Fachschule für Elektrotechnik des Landkreises Neustadt/WN im Innovision Center in Weiherhammer genau richtig.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Das sind die Zukunftspläne des ÜBZO

Der Aufbau einer Denkwelt als Impulsgeberin und Netzwerk für die Wissensregion Nordoberpfalz: Diese Vision steht hinter der Weiterentwicklung des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO), das seit 15 Jahren eine feste Größe in der Aus- und Weiterbildung in der Region ist und Konzepte für Bildung im digitalen Zeitalter entwickelt.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Digital-Team des ÜBZO im Insider-Talk auf der Learntec

Das Digital-Team des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) gGmbH besuchte auch in diesem Jahr die „Learntec – die Leitmesse für digitale Bildung“ in Karlsruhe. Die Messe gilt als absolutes Muss für jeden, der im Bereich IT-gestützte Lernmethoden und -technologien auf dem aktuellen Stand bleiben möchte.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Am 01.02.2018 nahmen knapp 30 Mitglieder von REFA Amberg an einer Exkursion zu BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH + ÜBZO teil.

Hier geht's zum kompletten Artikel.

Kooperation zwischen ÜBZO und Realschule Kemnath

Gemeinsam für die Oberpfalz. Das ist das Motto im kommenden Jahr von der Realschule Kemnath und dem Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.


Neues Netzwerk aufbauen

Die Realschule Kemnath und das Überbetriebliche Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) wollen zusammenarbeiten. Gemeinsam wollen sie die Wissensregion Oberpfalz gestalten.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

 

 

Teilzeit-Umschulung zur Industrieelektrikerin

Elf Frauen pauken seit September 2016 – Sie machen eine Umschulung zur Industrieelektrikerin (IHK) und das in Teilzeit.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Förderzusage für Berufsschullehrer-Ausbildung

Trainme heißt ein Projekt des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) GmbH zur Aus- und Weiterbildung südafrikanischer Berufsschullehrer, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit insgesamt 393.647 Euro gefördert wird.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.


Dazulernen in Südafrika

"TRAINME" - so heißt ein Projekt des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO). Ziel ist die Aus- und Weiterbildung südafrikanischer Berufsschullehrer. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert es mit rund 394 000 Euro.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

 

 

Duale Ausbildung als Vorbild für China

Spannende Einblicke erhielten die Gäste aus China in die Berufsausbildung in Deutschland. Sie planen bereits eine duale Ausbildung in ihrer Heimat einzuführen.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

1 Millionen Euro Förderung für das ÜBZO in Weiherhammer

Aus dem Sonderprogramm zur Förderung der Digitalisierung in Überbetrieblichen Bildungsstätten (ÜBS) fließen dem Bildungsdienstleister 1,089 Mio Euro zu, die er bis Ende nächsten Jahres einsetzen kann. Damit kann seine Ausstattung so optimiert werden, damit er – so das Ziel des Programms – „die Möglichkeiten zur Verbreitung der mit der Digitalisierung verbundenen Technik im Bereich der Ausbildung von Fachkräften schneller und gezielter vorantreiben kann.“

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Geldspritze für die Digitalisierung

Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) in Weiherhammer erhält eine millionenschwere Förderung. Wie der Bildungsdienstleister am Freitag mitteilte, fließen ihm aus dem Sonderprogramm zur Förderung der Digitalisierung in Überbetrieblichen Bildungsstätten (ÜBS) 1,089 Millionen Euro zu. Diese könne er bis Ende 2018 einsetzen, um die Ausstattung zu optimieren. Ziel ist es, dem Programm entsprechend, "die Möglichkeiten zur Verbreitung der mit der Digitalisierung verbundenen Technik im Bereich der Ausbildung von Fachkräften schneller und gezielter" voranzutreiben. Räume sollen neu ausgestattet, Geräte ausgetauscht oder neu installiert werden.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz.

Positive Bilanz nach erster landkreisweiter Weiterbildungsmesse

Ein halbes Jahr dauerten die Vorbereitungen für die erste Weiterbildungsmesse im Landkreis, so Organisatorin Julia Wolfsteiner: Die Mühen haben sich gelohnt, denn die Infos der Bildungsträger und Aussteller waren gefragt und gut frequentiert - auch wenn "quantitativ noch etwas Luft nach oben" war.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Integration in Arbeitsmarkt

Das ÜBZO mit Hauptsitz in Weiherhammer ist breit aufgestellt: Es ist ein innovativer Dienstleister für Aus- und Weiterbildungskonzepte. Zugleich ist es auch ein Spezialist für Umschulungen und Qualifizierungen, Arbeitserprobungen und Berufsfindungen. Jetzt wurde dem ÜBZO eine Standortzertifizierung als Träger von Arbeitsförderungsmaßnahmen zuerkannt.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho.

Gute Nachrichten aus Bonn für das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) und die Schulen in der nördlichen Oberpfalz: Die Angebote des ÜBZO werden gefördert. Damit sind die Berufsorientierungsmaßnahmen gesichert.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberfalzEcho

Im LCC in Sulzbach-Rosenberg präsentieren am 14. Oktober Weiterbildungsträger aus der Region ihre Angebote

Ein Novum ist die Weiterbildungsmesse des Landkreises, die am 14. Oktober im LCC in Sulzbach-Rosenberg (Obere Gartenstraße 3) stattfinden wird. 13 Aussteller stellen von 14 Uhr bis 17.30 Uhr sich und ihr umfangreiches Angebot vor und stehen für persönliche Gespräche bereit.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei der Mittelbayerischen Zeitung

Erste Weiterbildungsmesse im Landkreis Amberg-Sulzbach

Von der Ausbildung bis zur Rente im selben Betrieb - diese berufliche Laufbahn wird immer seltener. Der Landkreis reagiert auf die sich ständig verändernden Anforderungen in der Arbeitswelt - mit der ersten großen Weiterbildungsmesse.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Tag der Bildung im ÜBZO

Das Überbetriebliche Bildungszentrum Ostbayern (ÜBZO) wird voraussichtlich noch heuer die Zertifizierung als Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie erhalten. Das ist bislang einmalig in Bayern.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Tausende Menschen sind am Sonntag nach Weiherhammer geströmt. Da lud nämlich BHS Corrugated zum großen Tag der offenen Tür. Es sollte der krönende Abschluss sein für die Feierlichkeiten zum 300-jährigen Jubiläum. Das größte Highlight war das neue Firmengebäude namens Lifecycle-Building. Stundenlang standen Besucher Schlange am Eingang, um das hochmoderne Gebäude zu besichtigen.

Das zugehörige Video finden Sie bei OTV

Offene Türen zum Firmenjubiläum

Weil der Weltmarktführer BHS 300-jähriges Firmenjubiläum und die Einweihung eines futuristischen Betriebsgebäudes feiert, öffnet er die Tore für die Bevölkerung. Über 10 000 Besucher lassen sich die einmalige Gelegenheit nicht entgehen.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) ist seit 15 Jahren eine feste Größe im Bereich Aus- und Weiterbildung in der Region. Heimatstaatssekretär Albert Füracker besuchte gemeinsam mit MdB Albert Rupprecht und dem Landtagsabgeordneten Tobias Reiß das ÜBZO und tauschte sich mit Geschäftsführer Prof. Dr. Erich Bauer und Vorstandsvorsitzenden der Lars und Christian Engel-Stiftung über die Weiterentwicklung des Bildungsdienstleiters aus.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei Oberpfalzecho

BHS Corrugated feiert 65 Millionen Euro teures Großprojekt

Hier, ganz nah am Weiher, plant und arbeitet die "Generation Z". "Z" steht dabei für Zukunft, die so ganz anders aussehen wird. Einen Blick in diese Welt von morgen erlauben Lars und Christian Engel, die Geschäftsführer der BHS Corrugated, mit der größten Investition in der 300-jährigen Firmengeschichte.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Die Internationalisierung der Berufsbildung ist ein strategisches Ziel des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) gGmbH. Jetzt war eine chinesische Delegation in Weiherhammer zu Gast, um sich über die verschiedenen Möglichkeiten auszutauschen, wie das in Deutschland etablierte duale Berufsausbildungssystem erfolgreich nach China exportiert werden könnte.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei Oberpfalzecho

Kultusminister Ludwig Spaenle in Großbüchlberg

Die berufliche Bildung im Landkreis kann sich sehen lassen. Darüber waren sich im Prinzip alle einig. Dennoch gab es Diskussionsbedarf mit dem Kultusminister.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Lars- und Christian-Engel-Stiftung hat große Pläne in Halmesricht

Ministerpräsident Horst Seehofer hebelt die Oberpfälzer Bescheidenheit aus: Was die Lars- und Christian-Engel-Stiftung sowie Professor Erich Bauer mit dem ÜBZO in Halmesricht planen, ist mehr als nur ein Denkdorf. Dem Projekt wird nur der Begriff Denkwelt gerecht, meint die Staatsregierung.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Überbetriebliches Bildungszentrum in Ostbayern jetzt Teil der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Nordoberpfalz

Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Nordoberpfalz (PSAG) hat drei neue Partner. Mit dem "Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern gemeinnützige GmbH" (ÜBZO) aus Weiherhammer einen ganz starken noch dazu.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Kommunale Fachschule für Elektrotechnik des Landkreises Neustadt/WN

Warum war für Landrat Andreas Meier dieser Tag ein ganz besonderer? Die Kommunale Fachschule für Elektrotechnik des Kreises verabschiedete ihren ersten Abschlusslehrgang, aus dem zwölf staatlich geprüfte Techniker hervorgegangen sind.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Business Talk über Bildung im Zeitalter von Industrie 4.0 - Mit ÜBZO-Geschäftsführer Prof. Dr. Bauer

Weil auf dem Arbeitsmarkt immer weniger Fachkräfte zur Verfügung stehen, müssen die vorhandenen Mitarbeiter diese Lücken füllen. Lebenslanges Lernen ist deshalb angesagt - und hier sind die Unternehmen in der Pflicht. So lautet das Ergebnis einer Expertendiskussion.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Beim Business Talk der Agentur für Arbeit Weiden wurde nach Lösungsmöglichkeiten zur Linderung des Fachkräftemangels gesucht. Gerade im digitalen Zeitalter sieht Prof. Dr. Erich Bauer, ehemaliger Präsident der OTH Amberg-Weiden, eine der größten Herausforderungen. Podiumsteilnehmer sehen einen Ansatz in der Kooperation von Bildungsträgern und Unternehmen. Weitere Lösungsansätze seien Förderprogramme und Weiterbildungsangebote der Agentur für Arbeit.

Das zugehörige Video finden Sie bei OTV

Gerhard Ludwig, Präsident des Wirtschaftsclubs Nordoberpfalz,
zu Gast im ÜBZO

Zu einem Ideenaustausch trafen sich Gerhard Ludwig, der Präsident des Wirtschaftsclubs Nordoberpfalz, und Prof. Dr. Erich Bauer im Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) gGmbH in Weiherhammer.

Hier geht's zum kompletten Artikel bei OberpfalzEcho

Das ÜBZO hat ein großes Ziel: "Weltmarktführer bei Bildung" werden

Der Jetlag ist ihm noch anzusehen. Professor Bauer kommt gerade von einer Geschäftsreise aus China zurück. Am Schreibtisch im BHS-Innovision-Center erzählt er über berufliche Bildung im Zeitalter der Industrie 4.0 und davon, was sein Fernosttrip mit der Zukunft Ostbayerns zu tun hat.

Den vollständigen Artikel können Sie auf Seite 4 der Sonderbeilage "Wirtschaftskraft Oberpfalz" nachlesen.

Sophie-Scholl-Realschülerinnen bekommen neue Metallberufe vorgestellt

Mädchen und Metall - wie gut das passen kann, das zeigte die "Girls' Day Akademie". Zu ihr kamen junge Damen der Klassen 7 bis 9 der Sophie-Scholl-Realschule in das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO). Die Akademie ist ein gemeinsames Projekt der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie und der Arbeitsagentur Weiden und hat keine Verbindung zum altbekannten Girls' Day. Ziel des Projekts ist es, mehr Mädchen für Metallberufe zu begeistern.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

31.05.2017

Vision Denkwelt

Regierungspräsident Bartelt unterstützt ÜBZO

Das Projekt interessiere ihn sehr, "da es neue Ansatzpunkte für die Entwicklung der nördlichen Oberpfalz enthält", erklärte der hohe Gast: Regierungspräsident Axel Bartelt besuchte das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO), tauschte sich mit Geschäftsführer Erich Bauer über die Weiterentwicklung des Bildungsdienstleiters aus. Mittelfristig soll aus dem ÜBZO eine Denkwelt werden - als Impulsgeber und Netzwerk in der Wissensregion Oberpfalz.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Zentrum fast am Ziel

Die Wissensregion Nordoberpfalz, über die Erich Bauer, Leiter des ÜBZO in Weiherhammer, viel spricht, steht vor einem wichtigen Schritt. Die Anerkennung als Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie steht bevor.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Projekt des ÜBZO am 9. Mai in der Ausbildungswerkstatt

Noch nie hatten Arbeitnehmer so gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt wie derzeit. Es gebe zur Zeit sehr viele freie Stellen. Das überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) möchte mit einem neuen Projekt mehr Arbeitsuchenden für einen Fertigungsberuf in der Industrie begeistern. Daher hat das ÜBZO mit der Arbeitsagentur und den Jobcentern Weiden-Neustadt und Tirschenreuth die Initiative "Probier's aus - Praxistag in der ÜBZO-Ausbildungswerkstatt" gestartet.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Die Qualität der beruflichen Ausbildung steigern und sich den digitalen Herausforderungen stellen. Das ist das Ziel des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Weiherhammer durch die Neuausrichtung zu einer Denkfabrik. So möchte das ÜBZO bis Ende des Jahres den Zertifikatsstempel Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie erhalten. Johannes Hintersberger, Staatssekretär für Arbeit und Soziales, sowie Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht und Landtagsabgeordneter Tobias Reiß verschafften sich heute bei ihrem Besuch einen Überblick über die Tätigkeitsbereiche des ÜBZO.

Das zugehörige Video finden Sie bei OTV

Newsblog: Bayerisches Kabinett tagt in Amberg

Das bayerische Kabinett unter Ministerpräsident Horst Seehofer hat am Dienstag im König-Ruprecht-Saal in Amberg getagt. Themen waren unter anderem das Industriedenkmal Maxhütte, die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) und die Zukunft der Klosterburg Kastl. Im Redaktionsgespräch bei der Amberger Zeitung sprach der Ministerpräsident dann auch über die Rückkehr zum G9, die AfD und seine eigene Zukunft.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Kommentar zur Kabinettssitzung in Amberg

Es soll Zeiten gegeben haben, in denen es schlichtweg an Ideen aus der Oberpfalz gefehlt haben soll. Die Staatsregierung hätte die Mitte und den Norden gern gefördert, aber sie wusste nicht was, hieß es damals hinter vorgehaltener Hand. Diese Zeiten sind offenbar vorbei. Die Region hat Ideen, sie hat Projekte - und sie übt sich nicht mehr in falscher Bescheidenheit.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

SPD-Kreistagsfraktion sieht sich im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Ostbayern um

Starke Eindrücke hinterließ der Besuch der SPD- Kreistagsfraktion im Überbetrieblichen Bildungszentrum Ostbayern (ÜBZO). Geschäftsführer Reinhold Hautmann erläuterte den Gästen die Entstehungsgeschichte. Sie sei eines von nur 29 Kompetenzzentren in Deutschland. Das ÜBZO biete eine Ausbildung in 22 Berufen an. Dazu kommen die Ausbildung zum Industriemeister sowie die Metall- und Technikerschule. Zusammen mit Professor Erich Bauer von der OTH Weiden werde die erfolgreiche Entwicklung weitergeführt.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Henry Ford sagte einmal: „Jeder, der aufhört zu lernen, ist alt, egal ob das mit 20 oder mit 80 ist. Wer lernt bleibt jung.“ Und etwas für die jungen Leute, die Arbeitskräfte von morgen, möchte das Überbetriebliche Bildungszentrum Ostbayern in Weiherhammer tun und mit einer Neuausrichtung gewappnet für die Zukunft sein. Konkret geht es um eine Ausrichtung zum Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie. Denn das ÜBZO wird erstes Kompetenzzentrum für Produktionstechnologie in Bayern. Gefördert durch das Bundesinstitut für Berufsbildung. Im August 2013 erhielt das ÜBZO die Förderzusage. Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern knüpft mit der Weiterentwicklung zu einem Kompetenzzentrum an das vorhandene Profil der überbetrieblichen Ausbildung an. Denn seit 2003 bildet das ÜBZO bereits neben eigenen Auszubildenden auch Azubis aus externen Betrieben aus. Ziel der Förderung von Kompetenzzentren soll sein, die Qualität der beruflichen Bildung zu steigern und sie neuen technologischen und sozioökonomischen Anforderungen anzupassen, so Wolfgang Siebert, Projektleiter des Kompetenzzentrums.

Insgesamt sind es momentan zehn Auszubildende im Bereich Produktionstechnologie und es sollen mehr werden.

Das ÜBZO stellt sich mit der Neuausrichtung den digitalen Herausforderungen der Industrie- und Arbeitswelt 4.0.

Das zugehörige Video finden Sie bei OTV

Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern hat viel vor

Zu einer Denkfabrik will sich das ÜBZO (Überbetriebliches Bildungszentrum in Ostbayern gemeinnützige GmbH) in Weiherhammer (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) entwickeln und damit einen wichtigen Beitrag zur „Wissensregion Oberpfalz“ leisten. Eine den heutigen Anforderungen der „Industrie 4.0“ adäquate „Bildung 4.0“ ist dafür eine wesentliche Voraussetzung. Bayers Sozialministerin Emilia Müller (CSU) würdigte dies bei ihrem Besuch in dem Unternehmen.

Hier geht's zum kompletten Artikel der Bayerischen Staatszeitung

Was hinter den Mauern des ehemaligen PFA-Geländes geschieht, verdient viel Anerkennung. Das bekundete jetzt auch die Arbeits-und Sozialministerin.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Erich Bauer stellt Konzept für moderne Denkfabrik vor

Immer deutlicher werden die raumschiffartigen Konturen des neuen BHS-Corrugated-Betriebsgebäudes. Damit einher geht die Neustrukturierung des Überbetrieblichen Bildungszentrums in Ostbayern (ÜBZO) als Denkfabrik und Wissenschaftspark. Mit der "Vision 24" wurde jetzt auch die Neuausrichtung des ÜBZO der Öffentlichkeit vorgestellt. Anlass war ein Besuch von Arbeits- und Sozialministerin Emilia Müller.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Industrie 4.0 im Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) Weiherhammer

Industrie 4.0 ist in aller Munde. Sie wird die Arbeitswelt einschneidend verändern. Berufsinhalte müssen sich anpassen. Dafür macht das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) jetzt einen wichtigen Schritt.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

03.11.2016

Erfolgskurs

IHK verleiht Zeugnisse

Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) will mit dem Projekt "PM Kompare" dem demografischen Wandel entgegenwirken. Damit will es Fachkräfte sichern. Und der Versuch fruchtet.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Erich Bauer leitet neue Engel-Stiftung und ÜBZO

Riesenschritt beim Ausbau der Bildungs- und Wissensregion Nordoberpfalz: In Weiherhammer fällt der Startschuss für ein bundesweit einmaliges Kompetenzzentrum. Die Verantwortung übernimmt ein Mann, der mit der Materie bestens vertraut ist.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

ÜBZO unterzeichnet Vertrag zur Zusammenarbeit mit Papierzentrum Gernsbach

Ein langjähriger Kontakt zwischen dem Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO), Tochterunternehmen der BHS Corrugated, und dem Papierzentrum Gernsbach mündete in einen Vertrag, der die künftige Zusammenarbeit regelt. Damit nutzen zwei Bildungspartner konkret bestehende und sich aus den ähnlichen Positionen im Markt ergebende Anknüpfungspunkte für eine Weiterentwicklung auf verschiedenen Ebenen. Das ÜBZO als überbetriebliche Aus- und Weiterbildungsstätte für Betriebe verschiedenster Branchen und die BHS als Weltmarktführer im Maschinenbau bringen dabei ihren Vorsprung in der Maschinentechnologie ein. Gernsbach liefert mit der Bildungsakademie Papier, der Papiermacherschule, dem Ausbildungszentrum Mittelbaden und der Dualen Hochschule Karlsruhe unter einem Dach das Know-how in der Papier-Technologie.

Hier geht's zum kompletten Artikel im Onetz

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
OK